Versicherung für das Fahrrad/E-Bike?

Durch Versicherungen im Fahrradbereich sind Sie aus finanzieller Sicht gegen Fahrraddiebstahl, Teilediebstahl, Vandalismus und weitere Risikofaktoren geschützt. Sollte eines dieser Risiken eintreffen, können Sie bei Ihrem Versicherer einen vorab festgelegten Versicherungswert einfordern. Auch Kosten für Reparaturen bei Unfällen, Stürzen sowie einfachen Pannen werden teilweise abgedeckt. Diese Kosten entstehen häufig durch Selbstverschulden und sind bei vielen Versicherungsdienstleistern mitversichert.

Was bezahle ich für eine gute Fahrradversicherung?

Die Beiträge können, wie auch bei Kaskoversicherungen für den PKW, von Versicherungsgeber zu Versicherungsgeber stark variieren. Dies liegt hauptsächlich an den inbegriffenen Leistungen, welche durch die Versicherung abgedeckt werden, der Höhe der versicherten Summe, welche zu Versicherungsbeginn festgelegt wird oder dem Anschaffungswert, dem Fahrradtyp und dem Alter des Zweirads. Sollten Sie in einem Gebiet wohnen, welches eine erhöhte Fahrraddiebstahlquote aufweist, kann auch dieses die Beitragshöhe beeinflussen.
 
Beispielrechnung eines WERTGARANTIE-Tarifs: E-Bike mit dem Kaufpreis von 5.000 € inkl. Schloss = 25,00 € im Monat inkl. Diebstahlschutz inkl. Pick-up-Service inkl. Akkuschutz (Stand: 12.12.2022 per WERTGARANTIE-Tarifrechner)
 

Unser Tipp

Bei Fahrrädern, welche Sie kostengünstig erworben haben, ist oft die Hausratversicherung ausreichend. Sobald Sie ein wertvolles Fahrrad oder E-Bike in Gebraucht haben, lohnt es sich die verschiedenen Inhalte der zwei Versicherungsformen intensiv zu vergleichen und gegeneinander abzuwiegen. Moderne Zweiräder kosten oft mehrere Tausend Euro und bei einem Diebstahl beziehungsweise Schadensfall, möchten Sie als Endverbraucher den höchstmöglichen Versicherungsbetrag erhalten. Bei einer Fahrradversicherung richtet sich der Erstattungswert am Neuwert des Produktes. Aber auch andere Inhalte zur Absicherung, reiner Fahrradversicherungen, könnten sehr interessant für Sie sein. Ebenfalls sehr sinnvoll ist es für Personen, die täglich auf das Fahrrad oder E-Bike angewiesen sind. Mit einer guten Fahrradversicherung sind Sie schnell wieder mobil. Den Originalbeitrag zu diesem Thema finden Sie auf www.bikeundco.de.

Bei uns bleiben Sie jederzeit gut informiert

Weitere Neuigkeiten

Abenteuerurlaub mit dem Gravelbike

Gravelbiking eröffnet Wege, neue Orte zu erkunden und die Natur in vollen Zügen zu genießen. Mit seiner Mischung aus Straßen-, Schotter- und Offroad-Strecken bietet das Gravelbiken eine einzigartige Möglichkeit, abseits ausgetretener Pfade zu fahren und unberührte Landschaften zu erleben. Wenn Sie sich für einen Gravelbike-Urlaub entscheiden, sollten Sie einige wichtige Tipps und Empfehlungen beachten, um das Beste aus Ihrem Abenteuer herauszuholen.

Benötige ich einen Führerschein für mein E-Bike?

Als umweltfreundliche und praktische Fortbewegungsmittel erfreuen sich E-Bikes immer größerer Beliebtheit. Doch viele Menschen sind sich nicht sicher, ob für die Nutzung eines E-Bikes ein Führerschein erforderlich ist. In diesem Ratgeber klären wir Sie darüber auf, für welche Art von E-Bike ein Führerschein notwendig ist.

Das richtige Kinderrad für den Nachwuchs finden

Die Fahrradsaison beginnt für die großen und die kleinen Radfahrer mit einer Materialfrage: Welches Fahrrad ist das richtige für mich? Zum Glück gibt es klare Kriterien, mit denen sich entscheiden lässt, ob der Nachwuchs auf einem passenden Fahrrad unterwegs ist.

10 Mythen über E-Bikes

E-Bikes werden immer beliebter. Kein Wunder, denn sie können eine Bereicherung im Sport & Alltag sein. Dennoch halten sich einige Mythen rund um das E-Bike hartnäckig, die wie einmal genau unter die Lupe nehmen.

Das Gravelbike - Allroundtalent für jedermann?

Das Gravelbike ist der perfekte Begleiter, wenn du nicht ganz querfeldein, aber auch nicht nur auf der Straße fahren möchtest. Egal ob Asphalt, Schotter, Matsch oder Steine, hier macht das Fahren mit dem Gravelbike erst so richtig Spaß.
News